Reduzieren leicht gemacht..

Die FTD schrieb zum Klimafonds der KfW.

Ein Zitat hat mich stutzig gemacht: ‚“CDM-Projekte finden bei deutschen Unternehmen zunehmend Interesse“, sagte Zander. Die Bundesregierung hat das erkannt und bei der EU-Kommission beantragt, den Spielraum für Kioto-Projekte von 12 auf 20 Prozent des nationalen Emissionsbudgets zu erhöhen.‘

In Klartext: Deutschlands soll bis 2012 21% der Ausstoß reduzieren. Macht 79% Emissionsbudget. Von diesen 79% sollte 20% aus CDM- und JI-Projekte kommen dürfen. Das sind 15,9%, sagen wir 16%. Das sind Zerfifikate die zu den hier schon verschenkten Zertifikaten kommen. Das macht also eine Netto-Reduktion von ganze 5% der CO2 Ausstoß in Deutschland. Es ist zum Weinen, und nicht vor Begeisterung.

Wie toll CDM Projekte auch sind – und viele sind nicht so toll – es nützt auch nichts, wenn wir hier die Emissionen nicht runterfahren. Trotz aller Vorreiterrhetorik ist Deutschland Nr. 5 auf die Weltrangliste der CO2-Verschmutzer.

Ich weiss nicht, ob die Welt Emissionshandel braucht. Ich bin mir aber sicher, dass die Gesellschaft klare Grenzen aufzeichnen muss. Und nicht abwarten, bis die Unternehmen in Bewegung gekommen sind.

Advertisements

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: