Windkraft macht Strom billiger.

Der Tagesspiegel berichtet.

Zitat: Sven Bode (..) hat die Wirkung des EEG auf den Strompreis untersucht und dabei Erstaunliches festgestellt. Denn an der Leipziger Energiebörse EEX wird der Strompreis nicht etwa von den durchschnittlichen Erzeugungskosten bestimmt. Entscheidend ist vielmehr das teuerste Kraftwerk, das zur Produktion der nachgefragten Menge benötigt wird („Grenzkosten-Theorie“). In Spitzenzeiten sind das die Gaskraftwerke, die deutlich höhere variable Kosten haben als Kohle- oder gar Atomkraftwerke. Bei geringerer Nachfrage hingegen gehen die teuren Gaskraftwerke als Erste vom Netz – fortan wird der Preis von den günstigeren Kohlekraftwerken bestimmt. Genau dieser Effekt tritt ein, wenn der Wind weht.

E.On hat’s gesagt..

Advertisements

One Trackback

  1. […] zu sehen. Jeder Cent Preiserhöhung macht die umweltverträglichere Energieerzeugung attraktiver. Anbieter gibt es und ein Wechsel ist leicht, was ich selbst schon erfahren […]

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: