Monthly Archives: Oktober 2007

Emissionshandel in der TAZ

Die TAZ hatte heute ein Kommentar zum Emissionshandel auf der Seite 1. Ich habe einen Kommentar geschrieben. (Das Thema interressiert mich nämlich schon länger.) Und da man nie weiss, ob ein Kommentar auch veröffentlicht wird, veröffentliche ich es sicherheitshalber hier: Lieber Herr Janzing, lieber TAZ, ich fand das Kommentar auf der Seite 1 recht naiv. […]

Wirtschaftswissenschaft für Menschen

Julie Nelson hatte mich in ‚Die Scheuklappen der Wirtschaftswissenschaft‘ schon beeindruckt.  Jetzt habe ich ihr ‚Economics for Humans‘ gelesen. Sie beschreibt sehr überzeugend, dass die Wirtschaft keine Maschine ist. Zwar haben  Neoliberalen und Antikapitalisten sich auf dieser Metapher geeinigt, aber damit ist es nicht die Wahrheit. Ich hänge jetzt im Luftleeren. Im Allgemeinen ist es […]

Die Kraft der Herde

In Leiden gab es ein Symposium zu der ‚Kraft der Herde‘. Das Massen-Menschhaltungs-Blog berichtete. Ich hatte sofort was dazu zu sagen. Leider funktionierte die Kommentarfunktion nicht (Error 404). Dann schreibe ich es eben in mein Blog 😛 Ich hatte zwei Assoziationen: 1) Das in 1994 erschienene Buch ‚Out of Control‘ von Kevin Kelly fängt an […]

Doris Lessing

Das ist ja toll! Doris Lessing hat den Nobelpreis für Literatur bekommen. Als ich das gerade sah (ich bin nicht so schnell) habe ich mich richtig gefreut. Ihre ‚Canopus in Argos‘ Serie dürfte demnächst neu aufgelegt werden, dass passt. Ich habe damals nicht alle bekommen 🙂

Kernighan’s Law

Gelesen in Michael Swaines monatliches Geplaudere in Dr. Dobb’s Journal: Kernighan’s Law: ‚Debugging is twice as hard as writing the code in the first place. Therefore, if you write the code as cleverly as possible, you are, by definition, not smart enough to debug it.‘ Und noch ein anderes Gesetz das nachdenklich macht: ‚The early […]

Massenmenschhaltung 2

Ich habe ‚Intensieve Menshouderij‘ von Jaap Peters und Judith Pouw in einem Wochenende zu Ende gelesen. Ein schönes Buch. Die Autoren beschreiben, wie die Führung in Unternehmen immer mehr in den Händen MBAs (Masters of Business Administration) gerät, die kein fachliches Wissen mitbringen. Ein Pharma-Präsident kann ohne weiteres ein Anlagenbauer/Elektrokonzern führen. Die Sprache der MBAs […]

Massenmenschhaltung

Ich habe jetzt ein Buch gekauft, dass ich schon lange haben wollte. ‚Intensieve Menshouderij‚, zu übersetzen mit ‚Massenmenschhaltung‘. Der Untertitel lautet übersetzt: ‚Wie Qualität sich löst in Rationalität‘. Der Autor zieht ein Vergleich zwischen Massentierhaltung und moderne (angelsaksische) Managementmethoden. Was für Deutschland interressant ist: er stellt das angelsaksischen Modell gegenüber das ‚Rheinländische Modell‘. Im Moment […]

CO2 und Spieltheorie

The Economist hat diese Woche ein Artikel zu dem Thema ‚Verhandlungen über CO2 Emissionen und Spieltheorie‘. Nicht sehr anspruchsvoll, aber nett.

Libanesen in den USA

Ich habe mich die letzte Zeit viel mit Nicholas Taleb beschäftigt. Und weil er so schön schreibt, und sowohl in der Levant zu Hause ist als auch in ‚the states‘, musste ich an den anderen Libanesen denken, der auch in den USA gelebt hat. Zu meiner Freude gibt es gleich mehrere Websites, die Kahlil Gibran […]

Der Weg ist das Ziel

Überschrift in FTD-Online: ‚Staat verschwendet 2,2 Mrd. Euro für Studienabbrecher‘. So ein herzhafter Unsinn. Ein Studium ist genau so wenig Verschwendung ohne Abschluss als Erfolg mit Abschluss. Leute mit abgebrochem Studium können gesellschaftlich nützlich sein. So wie es manchmal Drs, PhDs und Professoren gibt, die sich gesellschaftlich eher parasitär darstellen.