Wenn sogar Yvo de Boer es nicht versteht..

Zitat Yvo de Boer:

Ein wichtiges Mittel sei der Markt für Emissionszertifikate, sagte de Boer, der Investitionen in saubere Technologien fördere. Er rief die Politiker auf, klare und langfristige Klimaschutzvorgaben zu machen, damit Unternehmer sich darauf einstellen können. Öffentliche Gelder sollten eingesetzt werden, um innovativen Technologien den Weg zu bereiten, die im Wettbewerb noch nicht überlebensfähig seien.

Wenn sogar der Chef des UN-Klimasekretariats diesen Unfug verbreitet, sind wir noch weit weg von den von ihm gewünschten 50% Reduktion gegenüber 1990. Also noch ein mal für Herr de Boer: Der Handel ist weder ein Mittel um Investitionen zu fördern noch ein Mittel um Emissionen zu senken. Die Menge an Zertifikaten kann ein Mittel sein, um die Emissionen zu senken, und dann werden auch neue Investitionen getilgt werden. Es kann auch sein, dass ganz wenig passiert, weil Ersatzmist ausserhalb des Rahmens gebaut wird. Wenn allerdings die Menge der Zertifikatewirklich begrenzt wird, wird der politischen Widerstand ziemlich groß werden. Wir sind alle süchtig, und sagen zwar jeden Tag, dass wir aufhören wollen, aber so richtig was tun mag keiner.

Also gehören auch ordnungspolitische Maßnahmen dazu. Und die pervertieren das Handelssystem wieder.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: