Klima der Hoffnung

Cine Rebelde hat einen australischen Film ausgebracht: Klima der Hoffnung.

Eine halbstündige Dokumentation, weshalb die Wahl zwischen fossile Energie und Kernkraft eine unsinnige Wahl ist. Die Doku ist gut gemacht. Allein die Bilder fesseln schon. (Mein Sechsjähriger spricht kein Englisch, und hat ohne zappeln zugeschaut – nachdem er sich selber eingeladen hat.)

Ich hätte Lust, mal ein Filmabend zu organisieren. Ich hätte halt das Klima der Hoffnung und Cine Rebeldes Reclaim Power, einen Film zu einem Klima-Camp im UK.

Auch könnten wir einen Abend füllen mit Crude Impact und (demnächst) A Crude Awakening, zwei Filme zum Thema Peak Oil. Das wird alles bestimmt anders laufen als befürchtet – das heisst nicht automatisch, dass es besser wird. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, dass die Energieversorgung für unsere Kinder anders aussieht als für uns. In 30 Jahre gibt es kein billiges Öl mehr. Vorher sind wir schon in Konflikt mit der USA über dem Öl.

Konkret: wenn sich einige Leute aus Oldenburg, Wardenburg und Umgebung melden, können wir mal einen gemütlichen Videoabend abhalten.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: