Kohlekraftwerke?

Die meisten geplanten Kraftwerke in Deutschland sind Kohlekraftwerke. Inzwischen sind schon wieder einige Pläne abgeblasen, aber eine Frage habe ich bis jetzt nicht gesehen.

Die Kohlekraftwerke werden geplant, weil die Kohlepreise das nahelegen. Es sieht so aus, als ob trotz höheren CO2-Emissionen Kohlekraftwerke besser amortisieren als Gaskraftwerke.

Jetzt habe ich in 2003 schon mal einen Satz ‚Fundamentaldaten‘ zur Kohlemarkt gesehen, die heute großes Gelachter auslösen würden (die Preise fallen immer mehr in den nächsten 30 Jahren, auf, wenn ich mich richtig erinnere, 15$/Tonne). Und ich vermute, dass alle Einschätzungen immer darauf basieren, dass sich nichts wesentliches ändert. Minen würden ausgebaut werden, wenn der Bedarf größer wird, die Häfen haben immer ausreichend Kapazitäten, die Seestraßen auch, es gibt immer ausreichend Schiffe usw.

Wie sieht es aus, wenn Peak Oil ein Problem werden würde? Wie teuer wird es dann, um Kohle nach Deutschland zu bringen? Die Schiffe verheizen Öl. Ist dieses Problem irgendwo eingepreist? Exxon hat vor 2 Jahre noch gesagt, dass die Preise von Rohöl bald wieder in der Nähe von 10$ /Barrel kommen. Ich glaube nicht, dass das dieses Thema irgendwo eingerechnet ist.

Werbeanzeigen

2 Comments

  1. Posted 7 Oktober 2008 at 8:32 pm | Permalink

    Hallo, habe im Energiehandelswiki interessiert das Thema Gaskraftwerke verfolgt. Aus meiner Sicht enthält es zwei Fehlannahmen:
    1. Keine Wärmeauskopplung beim GuD: Das stimmt nicht, die ist natürlich genauso interessant wie beim Gasturbinenprozess, auch wenn der thermische Wirkungsgrad geringer ist (zugunsten des elektrischen). Die Wärmeseite muss also unbedingt berücksichtigt werden
    2. Der Wärmebedarf geht perspektivisch zurück: das ist zwar korrekt, für das spezielle Problem aber irrelevant: Denn der Anteil von Nah- und Fernwärme aus KWK wird in Zukunft steigen (u.a. gefördert durch das EEWärmeG). Die wärmeseitigen Absatzbedingungen für KWK-Wärme werden sich besser entwickeln.

    grüße
    vk

  2. Posted 8 Oktober 2008 at 7:46 am | Permalink

    🙂
    Annahme 2 basierte sich auf eine Äusserung des Bremer Energie Instituts. Beide Annahmen machen es mir einfach.
    Mein Ziel ist es, zu verstehen, weshalb hier In Deutschland soviele Kohlekraftwerke und so wenige Gaskraftwerke geplant sind. Die Annahmen bevorteilen die Kohlekraftwerke auch, vereinfachen aber erst mal die Betrachtung für mich.
    Aber irgendwie ist dieses Projekt auch wieder eingeschlafen. Ich habe keinen direkten Anlass, damit weiter zu machen. Es freut mich, dass Sie auf den Zug aufspringen.

    Schönen Gruß,
    Johan


Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: