And now for something… Armand

Es gibt immer wieder interessante kulturelle Nischen 🙂

Heute: Armand. Hollands kiffender proletarischer Sänger, seit 40 Jahre on the road, immer noch wütend, zu seinem 60. Geburtstag.

Das bekiffte hin-und-her-gezappele ist kaum auszuhalten, aber er endet mit dem Lied, dass ich von ihm am schönsten finde.  Die berühmte Ansprache von Chief Seattle, in Armands eigene Übersetzung. Das sieht einfach aus und werde ich gleich mal versuchen.

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: