Oooh, when things go wrong, they really go wrong

Oooh, when things go wrong…

Ich habe einen neuen Monitor bestellt. Ein Kollege hat mir den Tip gegeben, online einen gebrauchten Montor zu bestellen. (Danke, Jörg….). Ich habe einen tollen Monitor bestellt,und zwei Tage später ist er da.

Leider hat der Monitor nicht ganz die richtige Größe, und die Marke stimmt auch nicht. Um den Monitor zurückzuschicken, muss ich den abholen lassen. (Nein, selber zuschicken geht nicht, Sie bekommen eine Nummer, die Nummer füllen Sie in unserem tollen Retourformular ein, genau wie alle Ihre andere Daten, und dann faxen Sie uns das, und wir lassen es abholen. Wir können zwar nicht genau sagen, wann Ihre/unsere Sachen abgeholt werden, aber Sie müssen in den nächsten Tagen am Fenster sitzen.)

Ich habe dann mit unserem Empfang klar gemacht, dass ich den Schachtel da hinbringen kann. Sie haben mich sogar noch geholfen mit zukleben, als ich vorgestern den Karton vorbeigebracht habe.

Als ich dann gesternabend nach Hause kam und mich im Schlafzimmer umzog, sah ich da einen bekannten Karton…

Oooh, when things go wrong…

(Heute morgen konnte die Dame am Telefon ihr Kichern kaum unterdrücken. Leider hatte ich ’nur‘ eine Rechnungnummer dabei und weder mein Kundennummer noch die Retournummer und dementsprechend konnten sie mich nicht im System finden und auch nicht jemand schicken um das Paket bei mir abzuholen. Also habe ich das Paket heute Abend am Kiosk am Hermesversand übergeben. Mal schauen, wo ich es morgen finde.)

Advertisements

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: