FTD.de – Schweizer verbieten Minarette

Das tut ja weh. Die Schweizer verbieten die Minarette. Und was sehen wir als Problem?

Mit dieser Volksabstimmung dürfte der Schweiz ein außenpolitisches Problem ins Haus stehen, das die international orientierte Wirtschaft zu belasten droht. Regierung und Wirtschaftsverbände hatten sich daher deutlich gegen die Initiative ausgesprochen.

Daher… Nicht,weil es Unfug ist, sondern weil andern es nicht verstehen könnten. Ich weiss nicht, was ich schlimmer finde, das Stimmergebnis oder diese Argumentation.

Wirtschafts- und Tourismusverbände befürchten außerdem einen Imageschaden. Die Marke „Schweiz“ müsse weiter für Werte wie Weltoffenheit, Pluralismus und Religionsfreiheit stehen und dürfe nicht mit Hass und Fremdenfeindlichkeit in Verbindung gebracht werden, mahnten die Verbände.

Es geht nicht um Moral, es geht nicht um Freiheit oder Demokratie, sondern es geht um die Marke. Man könnte sich fast fragen, ob Regierung und Verbände hier Beihilfe geleistet haben. Wenn die demokratischen Werte doch nur für den Markeninhalt relevant sind, muss man sie nicht unbedingt verteidigen.

via FTD.de | Unerwartete Mehrheit: Schweizer verbieten Minarette.

Advertisements

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: