Hacker bedienen sich bei Emissionsrechten

Mit eine Lösung basierend auf Ordnungsrecht wäre das nicht passiert…

Hacker haben mittels Phishing Emissionszertifikate von DEHSt-Konten ins Ausland überwiesen und dann verkauft.

[..] derzeitigen Preis von etwa 12,50 Euro pro Emissionsrecht [..] Nach Angaben der FTD hat allein ein einziger mittelständischer Industriebetrieb Rechte im Wert von 1,5 Millionen Euro verloren.

Das Umweltbundesamts, an dem die DEHSt angesiedelt ist, meldete sich am Mittag zum Hacker-Angriff zu Wort: Nach bisheriger Kenntnis haben demnach sieben von circa 2.000 Nutzern des deutschen Emissionshandelsregisters ihre Kontozugangsdaten als Reaktion auf die gefälschten Emails abgegeben. Dadurch wurden 250.000 Emissionsberechtigungen mit einem Wert von je rund 12 Euro unberechtigt von den Konten transferiert.[..]

12 Euro oder 12,50 Euro? Und wo wir doch rechnen: 12 * 250000 = 3.000.000,00 Euro. Das heißt, dass die Hälfte der Schaden an einer Stelle entstanden ist. 125.000 Tonnen. Wer kann das gewesen sein? Ich kenn noch Leute, die Risikomanagementsberatung machen. Es könnte sogar sein, dass ich hier viel beisteuern könnte. Und die andere sechs?

Emissionshandel stellt gerade Mittelständer vor der schwierigen Aufgabe, eine Verwaltung, ein Controlling, ein Messwesen und ein Risikomanagement aufzubauen für zum Teil eher geringen Werte. Die kleinste Anlagen in Deutschland, die vom Emissionshandel betroffen sind, emittieren weniger als 2000 Tonnen pro Jahr. Für die Werte kann man keine vernünftige Organisation aufbauen. Aber auf diese Art macht eine unvernünftige Organisation auch kein Spaß 😦 Noch mal die 1,5 Millionen Schaden: was müsste die Organisation mehr leisten, um solchen Fehler im operativen Betrieb zu vermeiden? Berater? sind teuer. Das Vieraugenprinzip? erfordert zwei Mitarbeiter. Das ist wahrscheinlich ein Mitarbeiter mehr, das läppert sich in 10 Jahre und der Schaden von 1,5 Millionen ist nicht garantiert.

Einer der ‚Market Failures‘, die einen perfekten Markt unmöglich machen, ist eben auch die kriminelle Energie mancher Mitbürger. Weg mit dem Emissionshandel! 🙂

viaHacker bedienen sich bei Emissionsrechten.

Advertisements

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: