Ich werde Data Scientist

Ich werde gerade Data Scientist.

Als IT-Spezialist im Bereich Energiehandel und Risikomanagement arbeite ich selbstverständlich seit Jahren mit Daten in größeren Mengen. Das ist aber nicht das Thema.

Ich lerne gerade, Daten aus ganz unterschiedene Quellen zusammen zu führen, zusammen zu verarbeiten und Methoden zu finden, aus diese zusammengeführten Daten Erkenntnisse zu gewinnen und Antworten auf wichtigen Fragen zu finden.

Warum mach ich das?

  • Weil ich denke, dass diesen Bereich immer wichtiger wird.
  • Weil ich selber immer gut Verbindungen (frei-)gelegt habe und sicher bin, dass Maschinen das jetzt oder bald besser können als ich, also muss ich die Ebene wechseln.
  • Weil Data Science an vielen Stellen angewendet wird, um vielfältige Ziele zu erreichen und ich dieses Wissen breit verfügbar machen will.
  • Weil ich denk, dass es Spaß macht, zu mir passt, an meinen Fähigkeiten anknüpft und ich es bald gut kann.

Ich bin Techniker und neige dazu, in der Technik hängen zu bleiben. Deswegen suche ich jetzt ein, zwei kleine Projekte, gerne auch im not-for-profit Bereich, wo ich dieses Wissen einsetzen kann, um bei der Beantwortung von dringenden Fragen zu unterstützen.

Die Themen Energiehandel und Risikomanagement bleiben aber vorerst mein tägliches Brot.

[Edit 27.01.2017] Genau deswegen mach ich das: Software die sich selber patcht ist Software die sich selber schreibt!

Advertisements

One Trackback

  1. By Der Plan « — was einer so denkt — on 18 Januar 2017 at 8:54 pm

    […] habe schon geschriebeb, dass ich Data Scientist werde. Hier ist mein Plan. Ein sehr grober Plan, weil ich das Ziel noch gar nicht ganz beschreiben […]

Einen Kommentar schreiben

Required fields are marked *

*
*

%d Bloggern gefällt das: