Category Archives: Zynischmacher

„Die Grünen müssen sich entscheiden“ – taz.de

„Die Grünen müssen sich entscheiden“ – taz.de. Ein Interview mit Gabriel heute. Die Ankündigung auf der Vorderseite hat mir auf die Palme gebracht: ‚Die Grünen müssten begreifen, dass sie nicht nur für Wohlfühlthemen wie Umwelt- und Klimaschutz zuständig sein können: „Diese Form rot-grüner Arbeitsteilung muss der Vergangenheit angehören.“ ‚ Im Interview stand es dann etwas […]

Gerechter Krieg ist grün – taz.de

Nur was für die ganz harten: Die globale Industriegesellschaft befindet sich auf dem richtigen Weg hin zu einer nachhaltigen, grünen Wirtschaftsordnung. Es kann aber nicht sein, dass wir über ökologische Anpassungen unserer Wirtschaftsordnung nachdenken und dabei die Grundlagen dieser Wirtschaftsordnung vernachlässigen. Deshalb müssen wir die Art und Weise, wie wir Kriege führen, grundsätzlich hinterfragen. Wir […]

Stille Zeugen

Eigentlich war dieses Bild für die Kategorie ‚Schadenfreude‚ gedacht. Hier ist einen Betonpfosten zu sehen, am Ende eines frischgemähten Streifen Gras. Der Streifen wurde gemäht mit einem Böschungsmäher, so in etwa wie die Unimogfreunde sie hier vorstellen: Der Treckerfahrer hatte den Pfosten im hohen Gras übersehen und danach wahrscheinlich ziemlich geflucht. Zumindest sieht es aus, […]

Greenpeace stellt Akten ins Netz: Die Gorlebenlüge – taz.de

Die Gorlebenlüge Greenpeace hat in den letzten Wochen 12.000 Seiten zu Gorleben durchforstet: Bei der Standortsuche wurde getürkt. Das kann bald jeder Bürger im Netz nachlesen. via Greenpeace stellt Akten ins Netz: Die Gorlebenlüge – taz.de und Wir Klimaretter. Bis zum 24. April irgendwo in der Nähe von Hamburg? Wir sind bei Wischhafen.

Klimaforscher-Bashing beim SPIEGEL | KlimaLounge

Zitat: Die Energiewende kann man am besten verhindern, indem man Zweifel an ihrer Dringlichkeit erzeugt. Die Tatsache, dass man dazu Skandal-Geschichten über die Klimaforschung erfinden muss, belegt aber nur Eines: gute, ehrliche Argumente gegen eine entschlossene Klimapolitik hat man nicht. Mich packt mal wieder die Wut und die Vermutung, dass meine momentane Arbeit die Lösung […]

Filmstart: Die vierte Revolution

Schön wäre es: Energie kann jeder, so die Botschaft – zuerst gehe es um die Veränderung der Machtverhältnisse. Überkommene Energieformen wie Öl, Kohle, Gas und Atom seien per se zentral gesteuert, von großen Konzernen, die mit ihrer Politik über die Zukunft des Planeten und das alltägliche Leben bestimmen. Damit mache die Energierevolution aber Schluss, denn […]

Spekulativ: Merkel will Spekulation auf Staatsbankrotte stoppen | FTD.de

Wenn Politiker wild werden: Griechenland und die Folgen: Merkel will Spekulation auf Staatsbankrotte stoppen | FTD.de. In einem Brief [..] fordert Merkel [..] eine möglichst rasche Untersuchung der Geschäfte mit Kreditausfallversicherungen (CDS) für Staatsanleihen europäischer Länder. Wenn sich dabei der Verdacht auf Marktmissbrauch erhärtet, verlangen Merkel, [..] eine härtere Gangart. Jawohl! Marktmissbrauch! Missbrauch von Marktmacht […]

Citi plant Krisenderivate

Citi plans crisis derivatives – Risk.net. Citi will einen Derivate auf einen Liquiditätsindex, CLX, handeln, die sie selbst definiert haben. Like the untraded US rates liquidity index (USRLI), the CLX is constructed as a sum of the Sharpe ratio – deviations from the mean divided by volatility – of various market factors, such as equity […]

Pentagon: Klimawandel als Sicherheitsproblem

Pentagon: Klimawandel als Sicherheitsproblem. Aus dem Artikel lese ich aber nicht, dass das Pentagon hier ein Problem sieht. Der kleine Zyniker in mir sagt, dass das Pentagon Konflikte auch als Chancen wahrnehmen könnte.

ETRM Software Community – ETRM Blog » What the hell were we thinking?!?!?

Copenhagen hat keine Gewinner. Hier ist die Zusammenfassung (das Ende des Artikels) eines ‚conservative‘ Blogger aus der US-Energiesektor: 1) They’re going to make a list, or an appendix, of what each country is willing to do (even though there’s nothing legally binding about the list) and then they’ll talk about it some more…later…sometime. Oh yeah, […]