Tag Archives: VaR

The Economist fazzelt über VaR und Risikomanagement

A special report on financial risk: The gods strike back | The Economist. (Leider nur für Abonnenten.) The economist hat diese Woche einen Sonderbericht zu finanziellen Risiken. Nach einige Absätze gibt es hier das dramatisch dämliche Zitat: „[..]and JPMorgan, which developed “value-at-risk” (VAR), a way for banks to calculate how much they could expect to […]

Werbung

Calculated Risk: zeigt Ausschitt aus Interview mit Taleb

Calculated Risk: Great Moment in Journalism: „Thud“ Taleb: ‚Roubini is an optimist‘. Auch das ganze Interview wird verlinkt. Mit u.A. eine Erklärung, warum VaR so bedenklich ist.

Vertrauen und Kontrolle Wiki-Style

The Bankwatch zeigt auf einen interessanten Artikel auf Newswire. Don Tapscott beschreibt, wie eine dezentrale Bewertung von Kreditderivaten aussehen könnte. z.B. eine verteilte Value at Risk Berechnung. (Ich bin gespannt, wie groß die Maschine ist, die das VaR von einer Menge an Investoren gemeinsam berechnet.)

Bloomberg über VaR und Taleb

Death of VaR Evoked as Risk-Taking Vim Meets Taleb’s Black Swan Bloomberg hat ein Artikel über das Scheitern von Value at Risk bei den großen Banken. Und wieder Berichte von jemand der VaR nicht verstanden hat. Zitat: „Value at risk, the measure banks use to calculate the maximum their trades can lose each day, failed […]

Gedanken zu einer PRMIA-Diskussion

Bei PRMIA gibt es eine interessante Diskussion. Beaumont Vance hat die Kritik von Nassim Nicholas Taleb an der ausgiebigen Verwendung der Normalverteilung hinterfragt. Dieses Zitat von David Harper fand ich ganz nett: What is special about the normal distribution? I can think of only two things. 1. It’s easy (elegant) b/c it only needs two […]

Jim Christian

Ich lese noch immer ‘Risk and Flexibility in Electricity’ von Anne Ku (Hrsg.). Jim Christian von EnWorkz Inc. schreibt wunderbar. Er stellt die Fragen, die ich habe: als Enron in 2001 zusammenbrach, hatte das viele Nach- und Nach-nach- und Nebenwirkungen, die sich gegenseitigt verstärkt haben. Am Ende waren die amerikanischen Händler verschwunden aus Europa, und […]